Wer steckt dahinter?

DAS TEAM UM CRU RICHE

Seit Mai 2021 gibt es im Salmenpark in Rheinfelden ein kleines Café mit dem Namen café riche. Klein – daher wird es klein geschrieben – und fein. Was hinter dem riche steckt, lohnt sich zu entdecken: es gibt viele ausgewählte Produkte mit reichem Hintergrund! Hauptsache ist und bleibt die Schokoladenmarke CRU RICHE – deshalb schreiben wir sie GROSS!

 

Das café riche – der beliebte Treffpunkt!

Muriel1.JPG

Muriel Böller

Gastgewerbe ist meine Passion. Ich freue mich auf Ihren Besuch. 

Regula2.jpg

Regula Maurer

Ich bin stolz darauf, Teil dieses Teams zu sein. 

Die Zufriedenheit unserer Kundschaft ist mir wichtig.

IMG_1691 (1) Kopie.jpg

Angela Umbricht

Wertvolle Begegnungen und Schokolade sind die Freuden in meinem Alltag. Ich bin hier genau am richtigen Platz.

Eveline 3.jpg

Eveline
Räz-Rey

Als Geschäftsführerin will

ich mit CRU RICHE in der Schoggiwelt etwas bewegen.

Elena1b.jpg

Elena
Böller

In der Freizeit bin ich

gerne die helfende Hand im café riche.

Christine1b.png

Christine
Koller

Ich liebe Schokolade und Buchhaltung, deshalb arbeite ich hier. 

Partizipationsscheine

IDEE MITTRAGEN UND GEMEINSAM MEHR ERREICHEN 

Im Juli 2021 wurde die CRU RICHE AG gegründet. Alle beteiligten Aktionäre und Aktionärinnen tragen die Firma nicht nur finanziell mit sondern bringen aktiv ihr Wissen oder Fähigkeiten in die Firma ein. 

Bewusste Konsumentinnen und Konsumenten, die unser Engagement mittragen wollen, haben die Möglichkeit Partizipationsscheine mit einem Nennwert von CHF 250 zu zeichnen.

Mitgliedschaften

Zwei Monate nach dem Launch der Schokoladenmarke CRU RICHE wurde im Juli 2012 der Verein Yayra Glover gegründet.
Eveline Räz-Rey war und ist stark involviert in der Zusammenarbeit mit Yayra Glover. Sie hat den Aufbau und die Entwicklung von Yayra Glover Ltd in Ghana über 10 Jahre hautnah miterlebt. 

Eveline und Yayra_edited.jpg

Verein Yayra Glover

EINE BESSERE ZUKUNFT FÜR KAKAOBAUERN IN GHANA

Vereinsmitglied sein bedeutet:

Unterstützung eines visionären Projektes, das 5000 Kakaobauern in Ghana eine bessere Zukunft gibt.

 

Persönliche Kontaktmöglichkeit mit dem Schweizer-Ghanaer Yayra Glover, der sich für eine gerechtere Welt einsetzt. Er kam 1990 in die Schweiz, studierte Politologie und Philosophie und gründete eine Familie. Seit 2007 reist der Menschenrechtsexperte zwischen seiner alten und neuen Heimat hin und her und setzt sein Wissen zum Nutzen beider Länder ein.

 

Mehr Informationen unter www.yayraglover.ch

_AEB3463.jpg